Warum du als Handwerker eine Website brauchst

Natürlich gibt es gute Gründe, keine Website im Internet zu haben. Über drei gute Gründe, hatte ich mal gebloggt. Die Liste ist nicht vollständig und ließe sich auch unendlich weiterführen. Doch immer wieder stoße ich beim Durchstöbern vom Netz per Suchmaschine auf Handwerker, Schlüsseldienste, Maler und viele mehr, die keine Internetseite haben. Vielleicht, weil das Auftragsbuch voll ist und man keine Zeit hat, sich um eine Website zu kümmern. Ist dann eine vorhanden, ist es eine Art digitale Visitenkarte, wie sie einem vor 15 Jahren von vielen Hostern offeriert wurde. Aber, das geht doch auch besser und schneller.

Web-Visitenkarten sind out. Sie sagen nichts aus über denjenigen, der seine Dienstleistung anbietet. Es ist eine Rufnummer angegeben, aber diese ist schon seit einiger Zeit nicht mehr erreichbar. Ein Kontaktformular fehlt. Taucht in meinem Suchverlauf solche Seite auf, klicke ich sofort weiter. Dabei ist das Erstellen und Pflegen einer eigenen Website kein Hexenwerk. Mit diesen einfachen Schritten, kann jeder Handwerker zu einer guten ersten Website kommen:

  • WordPress installieren
  • WordPress einrichten
  • Inhalte erstellen
  • Marketing machen

Nur weil man eine Website im Netz hat, hat man darüber nicht gleich die Kunden, die man gerne hätte. Marketing muss gemacht werden. Auch die Inhalte sollten zur Dienstleistung passen und immer wieder aktualisiert werden. Was bringt der letzte Eintrag zum Sommerfest 2012 auf der eigenen Website etwas? Auch sollte man seine Kunden zu Wort kommen lassen. Referenzen sind das A und O. Gute Mundpropaganda ist ein richtiger Weg. Gelangen potentielle Neukunden dann auf die optisch und inhaltlich schon einmal ansprechende Website, steht einer Kontaktaufnahme nicht viel im Weg.

Sie haben nicht unbedingt die Zeit, sich um die Einrichtung, Pflege und Überarbeitung der Website zu kümmern, dann sollten wir uns einmal unterhalten. Ich helfe Ihnen bei der Installation und Einrichtung von WordPress, kümmere mich um Updates, sichere Plugins und die Inhalte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.