Haben Sie Interesse an einem Advertorial

Haben Sie Interesse an einem Advertorial?

Die Frage in einem Mail-Betreff sollte eigentlich schon sofort stutzig machen. Hier wird wieder eine Massenmail von einem gmail-Konto verschickt, in der Hoffnung, dass jemand antwortet. Schreibt man zurück und fordert nähere Infos zum Themengebiet und Kundenanschrift an, herrscht Stille im Karton. In seltenen Fällen kommt eine Antwort.

Es wird aber bei der zweiten E-Mail dann klar, dass das zu bewerbende Produkt überhaupt nicht in den Themenbereich des angeschriebenen Blogs passt. Auf die E-Mail mit Preisvorgabe für ein gekennzeichnetes Advertorial – schließlich muss man sich als freier Redakteur in den Themenbereich einarbeiten, recherchieren, texten, überarbeiten,… – heißt es dann, „naja, sie erhalten doch die Produktprobe XY“

Wehe, man schreibt dann noch zurück, dass das Produkt gar nicht ins Portfolio des Blogs passt, kommt nichts mehr. Warum auch? Es sind – bis auf wenige Ausnahmen – keine ernsthaften Interessen vorhanden, sondern es soll Billigst-PR für Produkte gemacht werden, die man nicht braucht und auch seinem ärgsten Feind nicht wünscht. Auf den Rücken der Blogger, die sich ernsthaft mit ihren Themen etc. auseinandersetzen. Armselig nenne ich so etwas.

Bei ernsthaften Anfragen, dort, wo Bezahlung und Themenbereich stimmt, erstelle ich auf Wunsch gerne solche Texte. Aber diese Anfragen sind sehr selten. Oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.