Zusammenarbeit mit Agenturen für Linkbuilding

Blogmarketing und Linkbuilding ist nicht mehr wegzudenken. Es gibt Agenturen, die das in großem Stile anbieten. Grund genug, als kleiner Blogbetreiber sich dort anzumelden und seine Blogs darüber zu vermarkten. Ein Selbstversuch.

Seit Jahren betreibe ich mehr oder minder erfolgreiche Blogs, die ich vor einiger Zeit auch bei der einen oder anderen Agentur für Blogmarketing anmeldete. Über einige Agenturen lief es gut, bei anderen nicht. Nun ist es so, dass ich mich über das Vorgehen von einer großen Agentur sehr wundere.

Man stelle sich einmal vor, dass man als Einmannunternehmen mehrere Blogs aufbaut und pflegt und dann mal in Urlaub fährt, wo man nicht ständig online ist. Weil man es mal nicht möchte. Eine Abwesenheitsschaltung gibt es bei der Agentur nicht. Anfragen, die nicht innerhalb von drei Tagen bearbeitet werden, werden storniert und wohlmöglich erhält man auch eine negative Bewertung im Backend.

Zudem stelle man sich vor, dass der Blog von einem Hackerangriff in Mitleidenschaft gezogen wird. Man ist auf Urlaub. Hat keinen oder nur sporadischen E-Mail-Kontakt. Drei Tage hat man Zeit, den Fehler zu beheben. Man macht es in der Zeit und trotzdem wird eine lange Zeit bestehende Buchung storniert mit dem Hinweis, man hätte den Fehler nicht in der vorgeschriebenen Zeit behoben.

Ich verstehe, dass es Regeln geben muss. Nicht verstehe ich das Vorgehen der Agentur, die von dem Hackerangriff und der Abwesenheit zeitig unterrichtet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.